Shim Sham

In den späten 1920ern haben Leonard Reed und Willie Bryant mit der Whitman Sisters Truppe am T.O.B.A circuit zum Lied „Turkey in the Straw“ einen Tanz vorgeführt, den sie „Goofus“ nannten. Diese Abfolge bestand aus Standardschritten: acht Takte jeweils Double Shuffle, Cross Over, Tack Annie und Falling Off a Log.

In den frühen 1030ern wurde der Shim Sham in Harlem auf Bühnen wie dem Connie’s Inn, Dickie Wells‘s Shim Sham Club, der 101 Ranch, dem LAFayette Theatre und dem Harlem Opera House vorgeführt.

Am Ende vieler Vorführungen sind alle Musiker, Sänger und Tänzer gemeinsam auf die Bühne gekommen und haben eine letzte Routine getanzt: den Shim Sham Shimmy. Stepptänzer haben technische Variationen vorgeführt während die Sänger und Musiker mitgemacht haben so gut sie konnten.

Im Jahr 1931 wurde beispielsweise die Show „The Three Little Words“ im Connie’s Inn mit dem Shim Sham beendet und jeder war eingeladen mitzumachen. Joe Jones beschrieb es folgendermaßen: der ganze Club machte mit, inklusive der Kellner. Für eine ganze Weile wurde der Shim Sham auf der Seventh Avenue die ganze Nacht hoch und runter getanzt.

Der Stepptänzer Howard „Stretch“ Johnson erklärte das Wort „Shim“ so, dass dies eine Abkürzung des Begriffes „she-him“ sei, ein Bezug auf die Tatsache, dass die weiblichen Revuetänzer in der 101 Ranch von Männern gespielt wurden.

Im Savoy Ballroom tanzten einige Lindy Hopper den Shim Sham als Gruppen-Line Dance ohne die Steppschritte. Einige Tänzer sprangen einfach auf und tanzten den Shim Sham auf der Seite, in einer Ecke des Tanzsaales. Einige Leute sprangen auf und machten mit, sonst tanzte fast jeder weiter ohne sie zu beachten.

In der Mitte der 1980er, führte Frankie Manning den Shim Sham bei den Tänzen der New York Swing Dance Society ein und kreierte auch eine spezielle Version des Shim Shams für Swingtänzer.

Frankie Mannings Version des Shim Sham fand großen Anklang und wird nun auf der ganzen Welt getanzt.

Wo man es lernt:

 HomePage Some Like It Hot

 HomePage IG Hop

 HomePage Balboa Baby!

 HomePage Julepjazz.com

 

Einige Shim Shams später sieht das Ganze so aus…